Emotional vertan oder einfach ein verzweifelter Versuch, die Wogen wieder zu glätten? Carlo ist mit der aktuellen Situation so überfordert, dass er seine Gefühle zurücknimmt, um mit etwas Glück die Freundschaft zu Meike zu retten. Oder war er wirklich nie in sie verliebt?

Vor Meikes Abreise nach London hat Carlo ihr die Liebe gestanden. Nun ist sie wieder zurück in Köln und bittet um Abstand, um die Situation für sich einzuordnen. „Du hast mir gesagt, dass du Gefühle für mich hast und damit hast du die komplette freundschaftliche Basis zwischen uns gecancelt“, macht Meike ihm klar. War‘s das jetzt also mit ihrer Freundschaft?

Alles auf Anfang? Carlo zieht seine Liebeserklärung an Meike zurück.

ALLES NUR EINBILDUNG?

Carlo kämpft weiter um Kontakt. Er würde sein Gefühlsgeständnis am liebsten löschen, damit zwischen ihnen wieder alles wie vorher sein kann. Und das tut er in Folge 2433 (am 23. August im TV, online schon verfügbar) auch. „Das, was ich zu dir gesagt habe, das ist Schwachsinn. Das war ein komplettes Hirngespinst. Ich habe keine Gefühle für dich, Meike. Ich weiß nicht, was der Kopf mir da für einen Streich gespielt hat. Aber es tut mir total leid“, nimmt er alles zurück. Doch Meike kauft ihm den Sinneswandel nicht ab.

Im Gegensatz zu Daria: Die ahnt von den heimlichen Gefühlen ihres Liebsten rein gar nichts, nimmt ihm die Liebesbekundungen ab. George hingegen hat immer mehr Fragezeichen im Kopf. Er macht sich Sorgen, weil Meike nach ihrem London-Trip so anders, so schweigsam und kühl ist. Sie schiebt ihre Verschlossenheit auf die Sehnsucht nach Lisa. Dabei ist es Carlo, den sie weder aus ihrem Kopf noch aus ihrem Herzen bekommt – angeblich falsche Liebeserklärung hin oder her.

„Köln 50667“: montags bis freitags um 18.05 Uhr auf RTLZWEI oder online bei RTL+

Von ht