Schon wieder verstrickt sich Robert in Lügen. Er sagt ein Brunch-Date mit Sam wegen eines angeblich vorverlegten Termins ab. Dabei vereinbarte er kurz zuvor eine Verabredung mit einer gewissen Clara am Telefon für denselben Zeitraum. Was ist da los?

Diesmal bleibt Robert nicht unbeobachtet: Jan und Oskar bekommen in Folge 2434 (am 24. August im TV, online schon verfügbar) mit, wie der undurchsichtige Unternehmer mit einer Unbekannten telefoniert und Sam daraufhin anlügt. Die beiden fühlen sich in dem Verdacht bestätigt, dass man Robert eben einfach nicht trauen kann. Sie konfrontieren Sam sofort mit der vermeintlichen üge. Während sie das Ganze als Missverständnis abtut, will Jan der Sache nachgehen: „Na warte Robert! Sollte ich rausfinden, dass du Sam mit irgendeiner dahergelaufenen Ollen betrügst: Ich ziehe dir die Ohren lang, mein Freund“, sagt er zu sich selbst.

Jan erwischt Robert beim Lügen und ist sich ziemlich sicher, dass er Sam hintergeht.

FREMDGEHER ODER UNSCHULDSLAMM?

Jan hat nur ein Szenario im Kopf: Robert betrügt Sam mit dieser fremden Frau. An eine andere Erklärung für die kleine Notlüge verschwendet er keinen Gedanken. Er will die beiden auf frischer Tat ertappen. Zu diesem Zweck führt er Sam in jenes Hostel-Zimmer, in das Robert mit der Dame verschwunden ist. Dort stellt sich heraus: Carla ist die Besitzerin eines Tonstudios, in dem Sam ihre Songs professionell einsingen könnte. Also eine Freude für die Liebste statt Techtelmechtel mit einer anderen.

Peinlich für Jan, der sich wohl in seinen Hass auf Robert verrannt hat und sich nun was anhören darf: „Ich dachte eigentlich, du würdest dich für uns freuen. Stattdessen treibst du einen Keil zwischen uns …“, motzt Sam ihren Kumpel an und dampft wütend ab. Da ist wohl eine dicke Entschuldigung fällig …

„Köln 50667“: montags bis freitags um 18.05 Uhr auf RTLZWEI oder online bei RTL+

Von ht