Mal wieder Chaos im Beziehungsgeflecht der Domstadt: Eigentlich gehört Meike zu George und Carlo zu Daria. Doch ein verbotener Kuss wirbelt die Konstellationen durcheinander – kurz bevor es auf einen gemeinsamen Trip nach London gehen soll.

Schon seit Wochen fällt es Meike und Carlo sichtlich schwer, ihre Gefühle füreinander zu zügeln. Nun sind sie letztlich doch schwach geworden: Als sie am Geschenk für ihre gemeinsame Tochter Lisa basteln, kommt es zum leidenschaftlichen Kuss. Und damit gleich zum doppelten Betrug, denn sowohl Meike als auch Carlo sind mit jeweils anderen Partnern verbandelt.

Zwischen Meike und Carlo „darf“ nichts sein, ist es aber doch …

BEDENKZEIT FÜR BEIDE

Das kann nur kompliziert werden … Deshalb sucht Meike in Folge 2424 (am 10. August im TV, online schon verfügbar) auch das Gespräch mit dem Geküssten: „Das darf nie wieder passieren. In Zukunft darf nichts zwischen und sein, nicht mal ein langer Blick. Gar nichts …“, macht Meike klar. Carlo sieht das (wer’s glaubt) genauso: „Das darf auf gar keinen Fall ein zweites Mal passieren.“

Soap-Fans dürfte spätestens jetzt schon klar sein: Hier ist noch lange nichts abgeschlossen. Das wird beim nächsten Gespräch dann auch beiden schmerzlich bewusst. George erklärt Meike, dass er mehr als Freundschaft empfindet. „Ich hab Gefühle für dich und kann die nicht einfach so abstellen. Ich versuche, das zu verdrängen. Aber das geht nicht.“ Als Konsequenz sagt er den gemeinsamen Trip nach London ab, will sich erst einmal eine Auszeit nehmen.

Meike fliegt also allein zu ihrer Tochter und fragt sich, wie es jetzt weitergehen soll mit Carlo. Zumindest wird es nicht einfacher, wie die „Köln 50667“-Vorschau verrät. Demnach war das nicht das letzte Liebesgeständnis von Carlo und George wird immer misstrauischer.

„Köln 50667“: montags bis freitags um 18.05 Uhr auf RTLZWEI oder online bei RTL+

Von ht