Berlin – Welcher Autofahrer kennt es nicht: Man kommt zu seinem geparkten Wagen zurück und zack, hat sich ein Vogel mit seinem Kot auf dem Gefährt verewigt. Am besten man ist kurz vorher noch in einer Waschanlage gewesen.

Etwas Ähnliches ist nun auch Timur Ülker (33) widerfahren. Als der GZSZ-Star am Freitagmorgen zu seinem Auto ging, traute er seinen Augen kaum, wie er bei Instagram mitteilte.

„Ich sitze so im Auto, ich guck‘ so nach rechts, ich denke: Was ist das denn, was ist das?“, berichtete er seiner Community in seiner Story und konnte sich dabei das Lachen nicht verkneifen.

Also stieg er aus, ging um den Wagen herum und betrachtete sich das Ganze aus der Nähe. Mit seinem Handy filmte er dabei, was passiert war.

Ein Vogel hatte einen riesigen Kot-Fleck am Fenster und an der Tür auf der Beifahrerseite hinterlassen. Dabei hatte das Tier offensichtlich besonders gut gezielt, denn auch der Griff hat seinen Teil abbekommen.

War das ein Adler oder gar ein Drache? Timur Ülker (33) amüsiert sich über einen riesigen Vogelschiss auf seinem Auto. © Screenshot/Instagram/timuruelker (Bildmontage)

„Das ist doch kein Vogel, man, das ist ein Adler“, scherzte der Nihat-Darsteller, wobei ein Adler natürlich auch ein Vogel ist. Und dann trieb er den Vergleich auf die Spitze: „Da hat ein Drache gegen geschissen, alter Falter, heftig!“

Timur Ülker und Caroline Steinhof haben jede Menge Spaß miteinander

Lebensgefährtin Caroline Steinhof schlägt Timur Ülker die vollgeschissene Tür vor der Nase zu

Wenig später holte er seine Lebensgefährtin Caroline Steinhof mit dem Wagen ab und auch die musste beim Anblick des gewaltigen Flecks sofort loslachen.

„Sie traut sich das Auto nicht aufzumachen, weil der Vogel dagegen gekackt hat“, stellte Ülker belustigt hinter der Kamera fest, während er Carolines Reaktion für seine Story festhielt.

„Bääh, hast Du die Scheiße jetzt angefasst?“, fragte der TV-Star, nachdem sie die Tür schließlich doch geöffnet hatte. „Nein ich habe daneben gefasst“, ließ sie ihn wissen.

Dann teilte er ihr mit, dass er während der Fahrt noch ein Video drehen wolle und sie daher das Steuer übernehmen müsse. „Dann rutsch‘ mal rüber hier“, schlug er ihr vor.

Stattdessen erlaubte sie sich einen Scherz mit ihrem Liebsten: „Dann mache ich wieder zu“, erklärte sie ihm, bevor sie die Tür auf der Beifahrerseite zuschlug. Sein „Nein, lass auf“ kam zu spät.

Caroline Steinhof kann sich beim Anblick des gewaltigen Kot-Flecks das Lachen nicht verkneifen. © Screenshot/Instagram/timuruelker

„Mist, auf gar keinen Fall fasse ich diese Tür an“, stellte er klar, während er lieber auf den Beifahrersitz hinüber krabbelte. „Gemein“, kommentierte er den Clip in seiner Story.

Von ht