Wen haben sich Jule und Marc da bloß in die Wohnung geholt? Die Situation in der WG spitzt sich zu: Während Ava weiter alles gibt, Marc um den Finger zu wickeln, ist für Jule das Maß langsam voll. Wann kapiert ihr Mann endlich, dass sich seine Kollegin in ihn verliebt hat?

Jule hat Avas Spiel längst durchschaut, wohingegen Marc immer noch an rein platonisches Interesse glaubt. Dabei grätscht die Untermieterin höchst auffällig in die Beziehung: Abgesehen vom Fast-Kuss vor ein paar Tagen läuft sie den halben Tag in Unterwäsche durch die WG und weicht Marc keine Sekunde mehr von der Seite. In Folge 2425 (am 11. August im TV, online schon verfügbar) macht sie zudem die Hormonpräparate von Jule „aus Versehen“ kaputt. Und das war nicht ihre letzte verzweifelte Aktion.

Überraschung! Ava hat sich heimlich ins Ehebett geschlichen.

AVA VERGISST SICH IM VOLLSUFF

Nach einem aufwühlenden Einsatz lässt Marc sich von Ava zu einem gemeinsamen Abend überreden. Doch der endet im Vollrausch: Während Marc von Jule schwärmt, kippt sich seine Kollegin ordentlich einen hinter die Birne und verschwindet. Nur die leere Wodkaflasche bleibt zurück.

Marc vermutet, dass Ava noch allein um die Häuser gezogen ist. Doch als er und Jule ins Bett wollen, trauen sie ihren Augen nicht. Ihr Schlafplatz ist schon belegt: Im Ehebett schlummert tief und fest eine halbnackte Ava. Selbst in diesem Moment ergreift Marc noch Partei für seine Freundin und weicht mit Jule auf die Couch aus. Klar ist schon jetzt: Jules Geduld ist fast am Ende. In der nächsten Folge schmeißt sie ihre Nebenbuhlerin aus der Bude. Doch damit wird sich das Drama um Ava vermutlich noch nicht erledigt haben …

„Köln 50667“: montags bis freitags um 18.05 Uhr auf RTLZWEI oder online bei RTL+

Von ht